Die Kuren

Seiner Gesundheit etwas Gutes tun und in angenehmer Atmosphäre ausspannen - es gibt viele Gründe, warum Bad Griesbach seit Jahren so beliebt ist. Das heilkräftige Thermalmineralwasser liefert die Basis für verschiedene Formen von Kuren und Gesundheitsaufenthalten, die Sie in unseren Kliniken und Sanatorien machen können.

 

Die Badekur

Nie war sie so wertvoll wie heute.

Gibt es eine natürlichere Methode, den Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates entgegenzuwirken?

Ob zur Vorbeugung, Regeneration oder Rehabilitation, eine Kurmaßnahme unter Einbeziehung des ortsgebundenen Heilmittels, der Bad Griesbacher Thermal-Mineral-Quellen, ist in einer Zeit zunehmender negativer Umwelteinflüsse sinnvoller denn je. Trotz zahlreicher Gesundheitsreformen, es bleibt die Tatsache bestehen:

Die Kur gibt es auch weiterhin!
Sie gehört nach wie vor zum Leistungsangebot der Sozialversicherungen.
Wenn Sie einen Kuraufenthalt planen, sollten Sie sich mit einigen wichtigen Begriffen und Regelungen vertraut machen.

 

Die Bad Griesbacher Thermalkur

Die Bad Griesbacher Kurärzte, Physiotherapeuten und die Wohlfühl-Therme haben etwas ganz Besonderes für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden entwickelt:
Die Bad Griesbacher Thermalkur.

Um es Ihnen so einfach wie möglich zu machen, sind hierbei alle Leistungen des Kurarztes und der Therapeuten sowie das Thermalbaden in der Wohlfühl-Therme in einem Angebot vereint.
Der erste Schritt ist der Weg zum Kurarzt. Er stellt eine genaue Diagnose und kann dann aus einem vielfältigen Spektrum von Anwendungen eine für Sie ideal abgestimmte Therapie zusammenstellen, bei der Gesundheit und Erholung nicht zu kurz kommen.

Diese Therapie beinhaltet, neben den Besuchen in der Wohlfühl-Therme, eine spezielle Therapie für Wirbelsäule, Schulter, Hüfte oder Knie, immer in Kombination mit einer vorbereitenden Maßnahme.
Das Besondere daran: Egal für welche Therapiekombination der Kurarzt und Sie sich entscheiden, abgerechnet wird immer zu einem einheitlichen Pauschalpreis.

 

Die Trinkkur

Neben der klassischen Thermal-Badekur kann in Bad Griesbach auch die Thermal-Trinkkur als gesundheitsfördernde Ergänzungstherapie genutzt werden.

Ein Vergleich mit 250 europäischen, trinkbaren Mineralwässern ergab, dass die Bad Griesbacher Thermen den höchsten fluoridhaltigen Anteil in Europa besitzen. Diese Tatsache ist bei der heute so verbreiteten Erkrankung der Osteoporose von großer Bedeutung.

Ausführliche wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirkung der Bad Griesbacher Trinkkur ermittelten folgende Ergebnisse:

Die bei allen Untersuchungen verwendete Karlsquelle hat einen
  neutralisierenden Effekt auf die Magensäure, so dass Patienten mit
  einem Übersäuerungssyndrom (Sodbrennen) besonders davon profitieren.

• Die stark alkalische Heilquelle verursacht eine Steigerung der
  Wasserausscheidung über die Niere, womit eine Besserung der Blutazidose
  verbunden ist.

Erfahrene Balneologen und Naturheilärzte haben an Orten mit ähnlichen alkalischen Mineralwässern über sehr günstige Erfahrungen bei allen Stoffwechselerkrankungen berichtet, die mit einer Säuerung des Blutes einhergehen. Dazu gehören Stoffwechselleiden wie Zuckerkrankheit, Einschränkung der Nierenfunktion bei verschiedenen Erkrankungen imNieren-Harn-Bereich sowie harnsaure Diathese (Gicht).

Durch eine starke Trinkkur (ein Liter pro Tag) wird keine anhaltende
  Steigerung des Fluorspiegels ausgelöst.

Ebenso wurde anhand großer Untersuchungen festgestellt, dass alkalische
  Mineralwässer bei seelisch-nervlich belasteten Personen zu einer messbaren
  Normalisierung nervlicher Regulationsstörungen führen. Dies wurde sowohl
  während einer Kur als auch während der beruflichen Tätigkeit als sogenannte
  Haustrinkkur gesichert.

Es ist von Vorteil, eine Kombination von Bade- und Trinkkur durchzuführen, um optimale therapeutische Ergebnisse und damit ein gesteigertes Wohlbefinden zu erzielen.


 

Die Kompaktkur

Die Bad Griesbacher Kompaktkuren sind ganzheitliche und umfassende Therapiekonzepte mit dem Ziel, gemeinsam einen Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden zu verwirklichen.

Die Kompaktkur ist eine Variante der herkömmlichen ambulanten Badekur im Rahmen der ambulanten Vorsorgeleistung. Sie ist für Patienten mit gleichem oder ähnlichem Krankheitsbild gedacht. Sie besteht aus einem Intensivprogramm, das in kleinen Gruppen bis maximal 12 Teilnehmern durchgeführt wird.

Sie beinhaltet:

• Anwendungen im Bad Griesbacher Thermalwasser

• Aktive und passive Bewegungs- und Übungstherapien mit den verschiedenen
  Formen der Gymnastik und Krankengymnastik

• ergänzende Verfahren der Physikalischen Therapie (Massage, Fango usw.)

• Ernährungstherapie

• Ruhe und aktive Entspannungsmethoden

• verhaltenspräventive Maßnahmen und zusätzlich Lernelemente zur Selbsthilfe für
   Ihr spezielles Krankheitsproblem sowie für eine gesundheitsorientierte
   Lebensweise. Eine weitere Besonderheit ist die Betreuung der Gruppe während
   des gesamten Aufenthaltes durch ein Mitglied des Teams (Kurbetreuer). Er sorgt
   für die organisatorischen Abläufe, gibt Informationen und ist mit Rat und Tat
   behilflich.



DIE 3 BAD GRIESBACHER KOMPAKTKUREN
Sie sind auf folgende Krankheitsbilder/Behandlungsverfahren zugeschnitten:

1. Chronische Rückenbeschwerden
2. Chronische Hüft- und Kniegelenksbeschwerden
3. Osteoporose


Diagnose, Leitsymptome der Erkrankung und Befund liefern die Basis, auf der die Programme und Behandlungsmaßnahmen erstellt sind. Um eine sachgerechte und möglichst erfolgreiche Kur zu gewährleisten, steht ein fachübergreifendes Team aus Ärzten, Krankengymnasten, Masseuren und Bademeistern, Sporttherapeuten, Entspannungstherapeuten und Ernährungsberatern zu Ihrer Verfügung.


LEISTUNGSANGEBOT UND ZIELSETZUNG:
Mit den Kompaktkuren wollen wir Schmerzen der Haltungs- und Bewegungsorgane lindern, die Belastbarkeit und den Bewegungsradius für den Alltag erhöhen und zu mehr selbstverantwortlichem Umgang mit den Beschwerden motivieren. Das soll Körper und Psyche zugute kommen und langfristig einen gesunden Lebensstil fördern.


KOSTEN
Kostenträger für die Bad Griesbacher Kompaktkuren ist die Krankenkasse.
Ihr Eigenanteil beträgt 10 % der Anwendungskosten und 10,- € Verordnungsgebühr (vorbehaltlich gesetzlicher Änderungen). Der Zuschuss Ihrer Krankenkasse für Unterkunft, Verpflegung und Kurbeitrag kann bis zu 13,- € pro Kurtag betragen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Kompaktkur-Prospekt.

 

 

Die "OnkoTrainKur"

Bad Griesbach bietet Ihnen ambulante Onkologische Anschlussmaßnahmen und individuelle Behandlungen während Ihres Kuraufenthaltes (im Zuge einer ambulanten Vorsorgeleistung).

 

Immer mehr Menschen sind von einer Krebserkrankung betroffen. Die Behandlung und Begleitung dieser Patienten verlangt spezielle Kenntnisse und besondere Kompetenzen.

Ein Schwerpunkt der Behandlung von Menschen, die an Krebs erkrankt sind, liegt in der fachlichen individuellen Betreuung der Einzelperson zur prophylaktischen Stabilisierung des allgemeinen körperlichen Gesundheitszustandes.

Die Therapie zielt auf die spezifische Behandlung von Problemen ab, die als Folge einer Krebserkrankung bzw. deren medizinischer Behandlung auftreten können. Darunter allen z.B. Verspannungen, Hautveränderungen, Steifheit von Gelenken, Muskelveränderungen, Gefühlsstörungen sowie Taubheit und Kribbeln, Lymphödemen, Muskelschwäche, Konditionsverlust und (chronischer) Müdigkeit.

Wir bieten in Bad Griesbach speziell für Onkologiepatienten mehrere Möglichkeiten der Behandlung und Betreuung an. Während dieser Therapien werden Ihr Leistungsniveau und die Folgen der medizinischen Krebsbehandlung sowie eventuelle Nebenwirkungen ständig beobachtet und berücksichtigt.

Eigens für die Dauer Ihres Kuraufenthaltes bieten wir daher die spezielle „OnkoTrainKur“ an.

 

Die „OnkoTrainKur“ ist ein neues, besonderes onkologisches Reha-Trainingsprogramm. Die „OnkoTrainKur“ ist integraler Bestandteil Ihrer ambulanten Vorsorgeleistung am anerkannten Kurort (früher: Ambulante Badekur)

 

Während der „OnkoTrainKur“ lernen Sie Ihren Körper noch besser kennen. Hierbei wird nicht nur trainiert, sondern auch entspannt. Wir bieten individuelle Therapien auch als Gruppentherapien an. Aufgrund einer ärztlichen Verordnung, zum Beispiel für Krankengymnastik, Massage, Lymphdrainage oder Krankengymnastik an Geräten, bieten wir eine individuelle Behandlung an, die immer auf die besonderen Erfordernisse des einzelnen Patienten abtgestimmt werden. Dabei werden selbstverständlich entweder individuelle oder gruppenorientierte Therapien im einzigartigen fluoridhaltigen Thermalmineralwasser mit eingebunden.

Bei Ihrem ersten Termin erfolgt ein erster Befund mit einer ausführlichen Anamnese und mit der Bestimmung der persönlichen Belastbarkeit. Überschaubare Gruppengrößen bzw. die Patientenzahl in den persönlich geführten Physiotherapiepraxen ermöglichen eine individuelle Betreuung der Patienten.

 

Der Inhalt des Training:

Mit der intensiven personellen Begleitung stehen Ihre Fragen und Bedürfnisse jederzeit im Fokus. Dies wird auch dadurch gewährleistet, dass der behandelnde Therapeut während der „OnkoTrainKur“ in enger Zusammenarbeit mit dem verordnenden Arzt steht.

Zusätzlich zum heilkräftigen Wasser und der geballten medizinischen Kompetenz können Sie in Bad Griesbach dafür auch den neuen FitnessParcours nutzen. Die Kernpunkte Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination dieses Parcours sind ebenfalls gut und ausgewogen im Programm der „OnkoTrainKur“ vertreten.

 

Für wen ist die „OnkoTrainKur“, das onkologische Rehatraining, geeignet?

Im Prinzip ist das Training für alle Patienten mit der Diagnose Krebs geeignet. Das Alter der Teilnehmer oder die Art der Krebserkrankung kann natürlich unterschiedlich sein. Dies hat erfahrungsgemäß eine positive Auswirkung auf den einzelnen Teilnehmer. Der Vorteil des Programms liegt aber genau darin, dass jeder Teilnehmer individuell auf eigenem Niveau und nach eigenem Tempo trainieren kann.

 

Was kann ich konkret mit dem Training erreichen?

Am Anfang sind natürlich die Konditionsverbesserung sowie die Stärkung der Muskulatur wichtig. Weitere Ziele sind die Wiederherstellung der Beweglichkeit, der Lebensqualität und der Selbstkontrolle des Patienten über seine Aktivitäten im Alltag. Außerdem gehören zu den möglichen Zielen auch die Wiederaufnahme seiner Arbeit und seiner Sportaktivitäten.

Die „OnkoTrainKur“ beinhaltet die Strategie eines geschickt geplanten Aufbaus der Intensität und der Erreichung des Trainingsziels. Das kann man nur mit professioneller Betreuung erreichen.

 

Ab wann darf ich trainieren?

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sprechen dem Training in allen Phasen der medizinischen Behandlung zu. Ihr Arzt kann Sie daher am besten beraten, ob und wann dieses Training für Sie geeignet ist. Internationale Studien zeigen, dass sogar Training während der Chemotherapie Erfolge und positive Auswirkungen bei der Bekämpfung von Müdigkeit und der schnellen Wiederherstellung der Kondition bringen. Die Akzente des Trainings werden jeweils individuell gesetzt.

Jeder Teilnehmer erhält am Ende des Kuraufenthaltes einen Bericht vom behandelnden Kurarzt für den Arzt am Heimatort. Wichtige Voraussetzungen für den langfristigen Erfolg des Trainings ist das Fortführen daheim. Die Patienten sollen die erlernten Übungen selbständig weiterführen. Empfehlenswert ist die kontinuierliche Teilnahme des Patienten an Anschlusstherapien und/oder Sportaktivitäten.

 

Wir können uns gut vorstellen, dass Sie bestimmt noch mehr Fragen haben. Sprechen Sie bitte Ihren Arzt oder Ihren Physiotherapeuten am Kurort an.

Diese Patienteninformation beinhaltet nur einen Teilbereich des möglichen onkologischen Reha-Trainings und ist in enger Zusammenarbeit der Vereinigung selbständiger Physiotherapeuten e.V. mit Erik Frijters (Physio- und Manualtherapeut) erstellt worden.

 

Weitere Infos dazu gibt es auch bei der  Vereinigung Selbständiger Physiotherapeuten

oder beim Vorsitzenden der Selbständigen Physiotherapeuten in Bad Griesbach,

Herbert Brandlak,

Thermalbadstr. 14

94086 Bad Griesbach

Tel. 08532 1752

 

Zur Patienteninformation

 


Diese Bad Griesbacher Therapeuten bieten die OnkoTrainKur an:


Brandlak Herbert
Haus Rupert
Thermalbadstr. 14
94086 Bad Griesbach
Tel. 08532 1752


Klaas Bernhard
Aktiv & Vital Hotel Residenz,
Prof.-Baumgartner-Str. 1/1
Klinik St. Lukas, Nibelungenstr. 49
94086 Bad Griesbach
Tel. 08532 1560


Physiopraxis Franz Stiglmeier & Kollegen
Griesbacher Hof
Thermalbadstr. 24
94086 Bad Griesbach
Tel. 08532 1766


Ramjoie Brigitte
Hauptstr. 16
94086 Bad Griesbach
Tel. 08532 7361


Gesundheitszentrum Venus
Parkhotel
Am Kurwald 10
94086 Bad Griesbach
Tel. 08532 2505


Wimmer Joachim
Appartement-Hotel Blumenhof
Am Brunnenplatzl 2
94086 Bad Griesbach
Tel. 08532 3322


Wimmer Joachim
Haus Christl
Thermalbadstr. 11
94086 Bad Griesbach
Tel. 08532 960240